Einseitensensor ES 8.0 – stationäre Geschwindigkeitsüberwachung*

Geschützt und erweiterbar

Das mobile System für die Geschwindigkeitsüberwachung lässt sich in wenigen Handgriffen in das Schutzgehäuse einschieben und in eine stationäre Anlage umwandeln. Damit stehen alle Vorteile des Einseitensensors ES 8.0 auch stationär zur Verfügung. Dank der flexiblen Einschübe und der Plug- and Play Systemeinstellung ist der rasche, häufige Wechsel zwischen verschiedenen Messstellen jederzeit möglich. Der Einseitensensor ES 8.0 kann so rund um die Uhr voll ausgelastet werden. Dank des temperierten und belüfteten Gehäuses ist das System zuverlässig vor Vandalismus und Wettereinflüssen geschützt.

eso stationäre Geschwindigkeitsüberwachung mit Schutzgehäuse – Ihre Vorteile:

  • Schutz vor Vandalismus
  • Schutz vor Wettereinflüssen
  • Zeitsparend und kostengünstig
  • Keine straßenseitigen Einbauten nötig
  • Kein Einbau im Fahrzeug erforderlich
  • Schneller Wechsel von stationärer zur mobilen Messung
  • Sichere, automatisierte Geschwindigkeitsmessung unabhängig von Verkehrsaufkommen, Gelände und Fahrzeugklasse auf mehreren Spuren und in entgegengesetzter Richtung
  • Anlagenteile können weit abseits der zu überwachenden Straße positioniert werden
  • Voll digitaler, asynchroner Messmodus – Erfassen, Fotografieren, Abspeichern nahezu in Echtzeit
  • Optimale Fotoqualität für eine gute Fahrer- und Kennzeichenidentifikation
  • Absolut kabellos, verschlüsselte WLAN-Übertragung
  • Dauerbetrieb bis zu 8 Stunden ohne Akkuwechsel

*Das Vorgängermodell Einseitensensor ES 3.0 lässt sich ebenfalls mit wenigen Handgriffen in das Schutzgehäuse einsetzen und stationär betreiben

17.05.2019

Schluss mit Motorradrasern und Motorradlärm in bayrischen Gemeinden

Unter dem Titel „Schluss mit Motorradrasern und Motorradlärm in bayrischen Gemeinden“ hat der „Bundesverband Verkehrssicherheitstechnik“ am …

13.02.2019

Weigh In Motion (WIM)-Systeme von Kistler helfen, ein Brückenbauwerk in Mexiko zu schützen

Brücken sind sensible Bestandteile der Verkehrsinfrastruktur mit begrenzter Lebensdauer. Spätestens seit dem Unglück von Genua ist klar, das…

12.02.2019

Erfolgreiches 7. eso-Forum

Tettnang, 08. Juni 2018 – Rund 200 Teilnehmer folgten am 05. und 06. Juni der Einladung der eso GmbH zum 7. eso-Forum nach Tettnang. Im Foku…